Crawlertrap Link
News und Tipps und Tricks

    Mit unseren aktuellen News informieren Sie zu verschiedenen Themen.

    Den Drahtesel vor Fahrraddieben sichern
    Kaum lässt man sein Fahrrad unbeaufsichtigt stehen, da ist es schon weg. Wie ärgerlich!
    Das Sicherheitsschloss war nicht gerade eines der besten, aber wie soll man jetzt schnellstmöglich nach Hause kommen – zu so später Zeit?

    Im vergangenen Jahr wurden in etwa 307.000 Fahrrad-Diebstähle gemeldet. Die Zahlen sinken seit den letzen Jahrzehnten, aber bleiben Fahrräder wie zuvor ein beliebtes Klauobjekt. Etwa dreizehn Prozent aller gemeldeten Diebstähle betreffen Fahrräder.

    Ob nun ein besseres Fahrradschloss geholfen hätte, das weißt man nicht. Die Diebe werden mit ihren langen Fingern schließlich immer gewitzter und kreativer. Natürlich weißt ein jeder Fahrradfahrer, dass das Fahrrad am besten an einen Zaun oder einer Laterne durch ein Bügelschloss gesichert werden sollte. Aber selbst die stabilsten Bügelschlösser bieten keinen hundertprozentigen Schutz vor Diebstahl.

    Meistens ist es den Dieben ein leichtes Spiel mit den Fahrradschlössern. Aufgesägt wird heutzutage nicht mehr. Heute verwenden sie Eisspray oder spezielles Werkzeug um die Sicherheitsschlöser am Fahrrad zu knacken. Es gibt sogar Fälle, in denen Schlösser mit einem normalen Kugelschreiber geöffnet wurden. Dennoch hat man die Chance sein Fahrrad sicher abzustellen und das Risiko zu einem Diebstahl zu minimieren. Zuerst sollte man das Fahrrad an einer gut sichtbaren Stelle abstellen und nicht die nächstbeste Seitenstraße verwenden. Wer sein Fahrrad zur späten Stunde an einen Menschen leeren Ort abstellt, lädt praktisch zum Diebstahl ein. Am besten wäre hier ein Ort, wie eine gut besuchte Kneipe.

    Viele Hersteller von Fahrradsicherheit Schlösser locken mit eigenen Sicherheitsskalen, aber im Endeffekt sollte das Schloss einfach robust genug sein. Ein normales Bügelschloss reicht hier schon aus. Leider sind die Stahlschlösser recht schwer und besonders für Radwanderer ungeeignet. Hier sollte man selbst einmal kreativ denken und ein leichtes Stahlseilschloss mit einer Mini-Alarmanlage kombinieren. Das Stahlseil sichert das Fahrrad gegen das Wegtragen oder Wegschieben. Die Mini-Alarmanlage verscheucht Diebe, sobald das Fahrrad sich bewegt. Diese Alarmanlagen befestigt man meist im Bereich der Bremsscheiben. Anbieter sind beispielsweise Xena und Abus. Diese Fahrrad-Teile Hersteller haben sich auf solche neuartigen Sicherheitsschlößer fürs Fahrrad spezialisiert.




     Beliebete Produkte