Crawlertrap Link
News und Tipps und Tricks

    Mit unseren aktuellen News informieren Sie zu verschiedenen Themen.

    Das Alu-Fahrrad
    Beim Alu-Fahrrad geht es in erster Linie darum, dass die Fahrradrahmen aus Aluminium gefertigt wurde.
    Der aus Aluminium gefertigte Fahrradrahmen, der Alurahmen hat seine Vor- und Nachteile. Denn zum einen hat das Aluminium im Vergleich zum Stahl nur ein drittel der Massendichte. das bedeutet, dass ein Fahrrad-teil, welche aus Stahl gefertigt wurde ebenso dick ist wie das aus Aluminium. Nur mit dem Unterschied, das das Aluminium-teil weniger Massendichte aufweist. Das Aluminium und der Alurahmen verhält sich aber bei stoßartigen Belastungen viel flexibler und bricht dann nicht so leicht wie ein vergleichbarer Stahlrahmen, obwohl Stahl ja eine wesentlich höhere Festigkeit hat. Aber bei stoßartigen Belastungen im Fahrtbetrieb kann der Fahrradstahl die Stoßspitzen besser abbauen und bricht daher nicht so leicht.
    Ebenso nachteilig wirkt sich das Material beim Fertigungsprozess aus. Denn um einen Alu-Fahrrad-Rahmen her zustellen muss der Fahrradrahmen geschweist werden, wenn er aus Aluminium besteht. Der Stahl lässt sich dabei schon einfacher verarbeiten, da er gelötet werden kann. Die gelötetden Stellen im Fahrradrahmen sind strapazierfähiger und reißen nicht so schnell wie eine geschweißte Stelle.
    Seit den 80er Jahren gibt es Fahrrad-rahmen und so genannte Alu-Fahrräder im Handeln. nach langer Beanspruchung kann es zur so genannten Materialermüdung kommen und die Schweisnähte beginnen zu reißen oder zu brechen. Aber grundsätzlich ist das Alu-Fahrrad eine robuste und günstige Bauweise beim Fahrrad-Rahmen und der Alurahmen hat sich seit vielen Jahren im Fahrradbau gut bewährt.




     Weitere Angebote